Slide1.jpgSlide4.jpgSlide5.jpg

Über uns

Wie kamen wir zum Springer?

Hunde hatte ich immer, aber als die Pensionierung näherrückte, suchte ich ein Hobby, das von meinem bis englisch springer Spaniel
bisher ausgeübten Beruf möglichst weit weg lag. Ich kam auf die Jagd – und las und hörte: Jagd ohne Hund ist Schund. Also suchte ich einen Jagdhund.

Ich sprach mit vielen Jägern und las viel in jagdlichen Lehrbüchern. Es dauerte eine Weile, bis ich herausbekam, was ich suchte: Einen Jagdhund, der mit uns im Haus lebt und den man nicht wegsperren oder im Auge haben muss, wenn Besuch mit Kindern kommt. Ich kam auf den Englisch Springer Spaniel: vielseitiger Jagdgebrauchshund und Familienhund.

Im Zwinger vom Rönnautal in Travemünde lag ein Wurf, und Cessy (gewölft 7.3.2000, eingeschläfert 30.1.2014) gefiel mir (und meiner Frau) am besten. Mit Cessy (oder Cessy mit mir) machte ich mein Grünes Abitur und wir gingen zur Jagd: in die Uckermark und in die Ueckermünder Heide.

Zu Drückjagden ließen wir uns einladen und ich wurde als Durchgehschütze gerne eingeladen – und immer häufiger, denn jeder konnte sehen, wie sicher Cessy Wild fand, herausdrückte und den Standschützen vor die Büchse brachte.

Jugend- und Herbstzuchtprüfungen bestand sie mit Bravour und mit lautem Hals. Mitjäger baten mich, Cessy decken zu lassen, wir fanden in Tschechien einen geeigneten Rüden, und am 27. April 2006 kam der Wurf mit 7 Welpen. Alle waren vorbestellt, alle gingen in Jägerhaushalte. eine behielten wir, die schwarz-weiße Adda, die zudem unseren Zwingernamen hochhielt: Adda von Schönau (VJGS 1406).

Adda hat zuhause, auf Reisen, im Urlaub, im Auto oder der Bahn die Ruhe weg, auch tollende Enkelkinder verträgt sie besser als die Großeltern. Adda ist eine äußerst passionierte Hündin mit lautem Hals, auf die ich mich in jeder jagdlichen Situation verlassen konnte – ob Stöbern, Nachsuche oder Apportieren. Auch Adda bestand Jugend- und Herbstzuchtprüfung mit dem ersten Preis.

Eine so arbeitsfreudige, kräftige Hündin sollte ihre Gene weitergeben. Deckrüde wird Grünrock`s Flynn aus dem Hause von Martina Arbeiter, geb. Starke sein. Wir haben uns für Grünrock`s Flynn entschieden, weil er seit 4 Jahren in ständigem, erfolgreichen jagdlichen Einsatz steht – wie es in einem Försterhaushalt sein muss. Der Deckakt klappte, und am 21.9.2012 wölfte Adda 6 Welpen, je zur Hälfte Rüden und Hündinnen bzw. s-w und b-w. Alle Welpen bis auf einen (H) gingen an Jägerhaushalte und sind in ständigem jgdlichen Einsatz: 4 haben Jugend- bzw. Herbstzuchtprüfung bestanden, 5 die Prüfungen für Stöbern, Nachsuche und Wasserarbeit der Landesjagdverbämde in NRW, Bayern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein  und Mecklenburg-Vorpommern.

Aus diesem Wurf haben wir Bessy (JSpK 0547/12J) , als Welpe die schönste und zierlichste, behalten: einstimmiger Familienbeschluss.

Bessy von Schönau ist nun, abwechselnd mit ihrer Mutter, bei Stöberjagden gemeinsam, meine Begleiterin bei der Jagd, ein selten führiger Hund, sie begleitet mich bei Reviergängen in Sichtweite, wir sitzen gemeinsam an, und sie hat eine Leidenschaft für Hasen und Federwild. Ausgewachsen hat sie eine Risthöhe von 50 cm und wiegt 21 kg. Wie ihre Mutter ist sie Familienhund, Autofahren auf der Rückbank (angeschnallt) ihre zweite Leidenschaft und begleitet uns auch in den Ferien, es sei denn, wir müssen sie bei unserer Tochter "parken", wo sie ebenfalls zur Jagd gehen darf.

 

Copyright 2012 HGS